AW Gütsch UR

Das Artilleriewerk Gütsch ist das am höchsten gelegene Werk der Schweiz auf 2300müM. Es verfügte über drei 10.5cm Panzertürme welche 360 Grad drehbar waren und eine Reichweite von 22km hatten. Ergänzt wurde das Werk mit zwei Feldstellungen wovon eine in Richtung Furkapass und die Andere in Richtung Lukmanierpass gerichtet waren.

Zur Nahverteidigung hatte das Werk drei Doppel-MG-Bunker. Zur Flugabwehr waren vier Flabgeschütze in vorbereiteten Stellungen montiert worden.

Das Werk verfügte über eine Seilbahn welche aus dem Göschental hochführte. Das gesamte Gelände ist mit Unterständen und Kugelbunker gespickt. Der Haupteingang ist als Steinhaus getarnt, so gut, dass wir daran vorbeigelaufen und kein Foto gemacht haben.

 

rote Linien = Hauptschussrichtung

rote Punkte = Waffenstellungen oder wichtige Anlagen

blaue Punkte = Flabstellungen

 

Notausgang

 

     

 

MG Ost

     

     

 

MG Süd

   

 

MG West

     

     

 

 

Panzerturm 1

   

 

Panzerturm 2

 

 

Panzerturm 3

 

 

Offene Geschützstellungen

     

 

Flab-Stellungen

   

 

Seilbahn


top