Sperre Unterägeri; Philippsburg ZG

Quellenangabe: SVA Patrick Jordi, Führung durch Lorenz Strickler

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Lorenz Strickler für die tolle Führung und Patrick Jordi für die Erlaubnis die Informationen aus seiner Selbstvertiefungsarbeit nützen zu dürfen.

 

A7240 Philippsburg (2 x MG, Führungszentrale)

Das MG-Werk Philippsburg ist die grösste Anlage im Kanton Zug. Der Bunker besteht aus zwei Teilen. Im ersten Teil war die Führungsstruktur und Unterkunft untergebracht, im zweiten Teil sind die beiden Waffenstände mit je einem MG. Beide Teile sind durch einen 25m langen Stollen miteinander verbunden. Die Anlage verfügt als einziges Festungsobjekt in Zug über fliessend Wasser und Strom.

Der Auftrag der Anlage war nebst der Führungsinfrastruktur die Sperrung der Achse Zug – Ägeri.

 

FAK -> Feldanschlusskasten, Eingangsbereich, getarnte Lüftung

    

 

     

     

 

Innen (die Nische beim WC ist der Notausgang. Von aussen ist dieser nicht zu erkennen. Wenn der Notausgang von innen geöffnet worden wäre, dann wäre vorpräpariertes Erdreich eingebrochen und durch dieses Loch wäre man nach draussen gelangt.)

     

     

   

 

Waffenständ (es wurde einer rearmiert, der zweite steht leer)

     

 

 

Gegenwerk A7241 (rearmiert; 1 x 24mm Panzerabwehrbüchse, 1 x LMG)

   

    

 

Strassenhinderniss

 


top