Über uns

Wir sind drei Vereinskameraden welche sich im Unteroffiziersverein-Leu kennengelernt haben. Unseren UOV findet ihr unter: www.uov-leu.ch

Die “Festung Schweiz” hat uns schon seit jeher fasziniert und wir sind dabei, die Festungsanlagen der Schweizer Armee zu dokumentieren. Leider ist es so, dass die Anlagen je länger je mehr abgerissen oder zugeschüttet werden. Auch existieren unterdessen von vielen Anlagen leider nur noch Bilder.

Mit unserem Projekt möchten wir die Wehranstrengungen unserer Väter und Grossväter dokumentieren und Euch auf deren Standorte aufmerksam machen, sodass ihr sie selbst besuchen könnt, wenn Ihr irgendwo in der Schweiz underwegs seid.

Unser Ziel war zu Anfang, dass wir alle Anlagen in der Deutschsschweiz besuchen und fotografieren. Es gibt jedoch so viele Anlagen (über 27’000 A-Nr.n), dass wir uns auf einige ausgesuchte Kantone beschränken wollen/müssen.

Wir haben daher unseren Schwerpunkt auf den Aargau, Zürich, St. Gallen, Schwyz, Glarus, Graubünden und Zug gesetzt. Bereits diese Kantone stellen eine riesige Mammutaufgabe dar. Von anderen Kantonen besuchen wir ausgewählte Objekte.

Längerfristig sind auch Fotobücher geplant, denn eine Homepage ist vergänglich, Bücher überdauern die Zeit besser und erfreuen dann hoffentlich mal unsere eigenen Kinder.

Wir sind über jegliche Hilfe sehr dankbar, sei das durch Literaturtipp’s / Vermittlung (viele Bücher sind vergriffen), alte Reglemente zu Waffen, Standortangaben und deren geschichtlicher Hintergrund, Schiesskarten, usw. Zur Zeit beziehen wir unsere Informationen zum grössten Teil aus gekauften Büchern oder Arbeiten von Fachkundigen Personen welche uns die Datenverwendung erlaubt haben. Wir haben uns aber auch schon stundenlang durch die Dokumente des Denkmalschutzes gearbeitet.

Kontakt: kleinesstachelschwein at gmx.ch

Wir danken allen welche uns bis heute weitergeholfen haben. Noch ein kleiner Hinweis; Wir wissen selbst, dass auf vielen anderen Festungs-HP’s viele Informationen sind welche wir noch nicht haben. Wir möchten aber nicht einfach abkupfern sondern uns in dem Sinn die Informationen und Fotos selbst “verdienen”. Wir bitten Euch somit uns keine “stibizten” Infos zukommen zu lassen.

Der Schwerpunkt unseres Projekts sind die Anlagen aus dem 2. Weltkrieg, aber natürlich interessieren uns auch die Anstrengungen danach.

Wir haben bereits viele Anlagen besuchen können und haben von vielen Anlagen bereits Fotos gemacht. Es liegt allein an der beschänkten Zeit, dass wir diese noch nicht hochladen konnten.

Wir wünschen Euch beim stöbern auf unserer Homepage viel Spass.

Kameradschaftliche Grüsse


top